Internetseiten
Imkerverein Lauingen: www.imkerlauingen.de
Imkerverein Kesseltal:www.imkerverein-kesseltal.de  
Imkerverein Holzheimwww.imkerholzheim.eu
Imkerverein Gundelfingenwww.imkerverein-gundelfingen.de
Facebookauftritte
Imkerverein Holzheimwww.facebook.com/Lehrbienenstand
Imkerverein Wertingen:  www.facebook.com/imkervereinwertingen

                  

Die Imkerei im Kreisgebiet

Der Landkreis Dillingen mit seinem ländlichen Charakter wird von der Donau in zwei Hälften geteilt. Das flache Donauried wird im Norden begrenzt durch die Schwäbische Alb. Die Moränenlandschaft im Süden ist bereits der Beginn des Voralpengebiet. Im Windschatten der Schwäbischen Alb hat der nördliche Teil die geringste Regenmenge in Schwaben. Nebel und Baggerseen beeinträchtigen allerdings die Klimagunst. Auwälder an der Donau, Mischwälder mit hohen Fichtenanteil, Rapsanbau, Streuobstwiesen und noch einige Feuchtwiesen bringen eine sichere Frühjahrshonigernte. Bleibt der Waldhonig aus, ernten die Imker noch mehrere Kilo Sommerhonig. Die Bestäubungsleistung mit 4 Bienenvölkern pro Quadratkilometer ist gesichert. Eine schriftliche Imkerumfrage im Jahr 1996 ergab, daß bei 60 % der Imker mit der Schweier-Beute, einer Trogbeute imkern. Die 300 Imker mit 3200 Bienenvölkern sind in 10 Ortsvereinen organisiert.

Mit dem Lehrbienenstand vom Imkerverein Holzheim ist eine wichtige Einrichtung für die Erhaltung und Förderung der Bienenzucht vorhanden. Der Kreisverband der Imker Dillingen fördert die Öffentlichkeitsarbeit und versucht die Jugendarbeit zu verbessern. Die Imker und die Bestäubungsleistung der Bienen werden von der Bevölkerung als wichtiger Bestandteil in unserer Kulturlandschaft anerkannt.